Rainer Kräuter auf Facebook: Sicherheit ist wählbar.

 

DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


DIE LINKE Thueringen

8h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Linksaktiv ist für alle, die uns unterstützen wollen, ohne gleich Mitglied zu werden. @dieLinke #linksaktiv #BTW17twitter.com/i/web/status/8…


DIE LINKE

25 Jun DIE LINKE
@dieLinke

Antworten Retweeten Favorit Schulz hat bei seiner Abrechnung mit der #Groko vergessen, dass #SPD Teil von ihr war. Konsequent wäre: Nicht mehr… twitter.com/i/web/status/8…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

Zu meiner Person

Im Jahre 1964 wurde ich als jüngstes von vier Kindern in Rudolstadt geboren. Nach der Lehre im damaligen Chemiefaserkombinat Schwarza und dem Dienst bei den Grenztruppen der DDR erfüllte ich mir meinen Kindheitstraum und wurde Volkspolizist. Ich betone hier ausdrücklich den ersten Teil des Wortes. Dieser hat mich, nunmehr im dreißigsten Dienstjahr stehend, bei schwierigen Entscheidungen immer daran erinnert, wo ich herkomme: aus dem Volk, aus einer Arbeiterfamilie.

Ich studierte an der Fachschule des Innern „Dr. Kurt Fischer“ in Wolfen und wurde kurz vor der Wende zum Leutnant der Deutschen Volkspolizei ernannt. Neben mir haben noch vier von 700 Studenten das Studium mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ absolviert.
Seit der Wende war ich in verschiedenen Bereichen der Thüringer Landespolizei tätig. Ab 1990 arbeitete ich im Streifen- und Einzeldienst in der Polizeiinspektion Rudolstadt, danach in einer Zivilen Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität. 1995 wechselte ich in die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld. Hier gehörte die Bekämpfung der Wirtschafts-, Betrugs-, Drogen- und Computerkriminalität zu meinen Aufgaben.

Mit Sorge habe ich die Entwicklung der Thüringer Landespolizei in den 90er Jahren beobachtet und mich als Vorsitzender der Kreisgruppe Saalfeld der Gewerkschaft der Polizei mehrfach erfolgreich gegen verschiedene Missstände zur Wehr gesetzt.

Als Vorsitzender des Fachausschusses Kriminalpolizei vertrat ich über mehr als ein Jahrzehnt die Kriminalpolitik im Landesbezirk der GdP Thüringen gegenüber den Gremien meiner Gewerkschaft.

Mehr als vier Jahre lang, bis 31.Mai 2014, war ich als Vorsitzender des Personalrates der heutigen Landespolizeiinspektion Saalfeld tätig und setzte mich gegenüber dem Dienstherrn für die Rechte der Kolleginnen und Kollegen meiner Behörde ein.

Mitte März 2014 nominierte mich mein Kreisverband als Direktkandidaten für die Wahlen zum Thüringer Landtag. Zwei Wochen später wählte mich die Vertreter_innenversammlung des Landesverbandes für Platz 24 der Landesliste. Über diese wurde ich am 14. September 2014 in den 6. Thüringer Landtag gewählt.