14. Oktober 2014

Das Archiv ist immer geöffnet...

Und das Foto hier? Stimmt! Das ist das erste - aufgenommen am 15. März 2014 zur Nominierungsveranstaltung der Direktkandidat_innen des Kreisverbandes der LINKEN Saalfeld-Rudolstadt.

...und hoffentlich nie eingestaubt.

Bis jetzt stehen hier zwei einzelne Archivkartons und ein Regal mit allen Nachrichten.

Die Aufschriften der Kartons sind in der rechten Spalte gelistet. Anklicken - und schon kann man einen Blick auf deren Inhalt werfen.

Das Regal mit den Nachrichten ist chronologisch sortiert in einzelne Monats-Mappen verpackt. Auch hier: Anklicken und schon sind sie offen und direkt unter diesem Beitrag zu finden. (Die Sömmerdaer Nachrichten stehen in einem eigenen Archiv.)

30. Juni 2015 Team

Teilnahme am 13. Potsdamer Forum

Im Rahmen ihrer Sprecherfunktionen haben Frank Kuschel, kommunalpolitischer, und Rainer Kräuter, gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, am 13. Potsdamer Forum unter dem Titel „Dienstleistungen der Zukunft“ teilgenommen. Rainer Kräuter: „Es ist mir wichtig, hier zu sein. Die Debatte mit den anwesenden Ministerpräsidenten, den Wirtschafts- und Gewerkschaftsvertretern zu den Anforderungen an den öffentlichen Dienst für die Zukunft ist wichtig  Mehr...

 
25. Juni 2015 Team

Widerrechtliche Kündigungen bei einer Tochterfirma der Mediengruppe Thüringen?

Rainer Kräuter, gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, macht auf einen Fall massenhafter, mutmaßlich widerrechtlicher Kündigungen und eine haarsträubenden Taktik, „freiwillige“ Aufhebungsverträge abzuschließen, aufmerksam. Ende 2014 hatte die Zeitungsgruppe Thüringen (ZGT, inzwischen Mediengruppe Thüringen, MGT) über ein Tochterunternehmen Teile des insolventen CMAC-Verlags (Erfurt) gekauft und dessen Vertriebs-, Logistik- und Beilagengeschäft übernommen, darunter das Anzeigenblatt „Die Hallos“.  Mehr...

 
17. Juni 2015 Team

Hoteliers sollen für angemessene Arbeitszeiten und guten Lohn sorgen

Durch den Hauptgeschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) Thüringen, Dirk Ellinger, wird gefordert, die Höchstarbeitszeit für Beschäftigte in Hotellerie und Gastronomie von zehn auf zwölf Stunden heraufzusetzen. Rainer Kräuter, gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, weist das zurück. Ellinger begründet seine Forderung mit Feiern, die mitunter länger dauern als geplant, mit vollen Biergärten bei schönem Wetter und anderen, scheinbar unvorhersehbaren Ereignissen in der Branche Mehr...

 
12. Juni 2015 Hans-Jürgen Frost

Spendenscheck übergeben

Zu ihrem jährlichen Sommertreffen hatten sich die Mitglieder der Selbsthilfegruppe (SHG) „Leberkranke / Lebertransplantierte“ im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt zusammengefunden, um in gemütlicher Runde eine erste Bilanz der Arbeit und Wirksamkeit im Jahr 2015 zu ziehen. Ein neues Mitglied, das auf der Warteliste zur Transplantation steht, konnte begrüßt werden. Hans-Jürgen Frost, der Leiter der SHG, betonte, dass die gegenseitige Hilfe und Unterstützung in der Zeit vor und nach Lebertransplantationen Schwerpunkt der Arbeit ist und bleibt, dass  Mehr...

 
11. Juni 2015 Team

Unterstützung für Arbeitskampf der Post-Beschäftigten

„Bei der deutschen Post wird gestreikt, Siemens will Stellen im großen Stile abbauen, bei der Bahn wird geschlichtet – das Gerechtigkeitsbewusstsein in den Leitungen deutscher Großkonzerne scheint schlichtweg nicht vorhanden zu sein. Anstatt Profil zu zeigen, wird auf Profit gesetzt. Der sozialen Verantwortung, die Arbeitgeber haben, entziehen sich viele Konzerne, um Anlegern zu genügen und eigene Gehälter und Boni ins Unermessliche zu treiben. Das ist Ausbeutung in Reinkultur“, sagt der gewerkschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE i Mehr...

 
5. Juni 2015 R.K.

Brief an den Vorsitzenden der GdP Oliver Malchow

Lieber Oliver, schon vor dem Gipfel der G7-Staaten gibt es aus beinahe allen politischen Lagern gerechtfertigte Zweifel am Sinn und der Zweckmäßigkeit des Gipfels an sich – insbesondere weil Wladimir Putin explizit nicht eingeladen wurde. Bei Themen wie Klimaschutz und besonders dem „Krim-Konflikt“ ohne Beteiligung Russlands ernsthafte und lösungsorientierte Gespräche zu führen, ist völlig absurd. Das sehe nicht nur ich als gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag so, sondern auch viele der durchaus unter Mehr...