Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Rainer Kräuter

Kleine Anfrage: Investitionsmaßnahmen und Anträge auf Fördermittel für Schulen im Landkreis Sömmerda

Kleine Anfrage 3270 des Abgeordneten Kräuter (DIE LINKE)

In einer öffentlichen Diskussionsrunde mit dem Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport Helmut Holter (DIE LINKE) zum Thema "Zukunft Schule" am 23. August 2018 in Sömmerda waren auch Investitionen an Schulen des Landkreises Sömmerda Thema der öffentlichen Debatte. So wurde unter anderem der notwendige Bau eines Mehrzweckgebäudes in der Regelschule Buttstädt thematisiert. Dieses wichtige Vorhaben war nicht Gegenstand der öffentlichen Berichterstattung.

Ich frage die Landesregierung:

  1. Wie ist der Stand der Investitionsmaßnahme "Errichtung eines Mehrzweckgebäudes für die Regelschule Buttstädt" zum 1. September 2018?
     
  2. Welche Investitionsmaßnahmen mit welchen Investitionsvolumen und mit Fördergeldern des Freistaats Thüringen in welcher Höhe wurden an Schulen des Landkreises Sömmerda seit dem 1. Januar 2015 beantragt und mit Abschluss bis zum 1. September 2018 durchgeführt?
     
  3. Welche Investitionsmaßnahmen mit Fördergeldern des Freistaats Thüringen in welcher Höhe wurden an Schulen des Landkreises Sömmerda seit dem 1. Januar 2015 beantragt und sind noch nicht abgeschlossen oder noch nicht entschieden (bitte den jeweiligen Bearbeitungsstand per 1. September 2018 angeben)?

Kräuter

(Die Antwort der Landesregierung ist hier zu finden.)


Neu auf der Seite

28.11.2018: Überstunden schaden uns allen

20.11.2018: Hausrecht der Arbeitgeber hebelt Streikrecht nicht aus

14.11.2018: Gleiches Recht – auch für ehemalige Volkspolizisten in Thüringen

01.11.2018: Entfristungen im öffentlichen Dienst

29.10.2018: Wegweisendes Urteil des Bundesarbeitsgerichtes zu kirchlichen Arbeitgebern

27.10.2018: 100 Jahre 8-Stunden-Arbeitstag: Darf’s nun etwas weniger sein?

26.10.2018: „Thüringenplan. Für eine gute Zukunft unserer Schulen“ nimmt Gestalt an – Vereinbarungen zum Personalentwicklungskonzept von GEW, tbb und tlv sowie TMBJS unterzeichnet