Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Team

Überstunden schaden uns allen

Am Rande der Betriebs- und Personalrätekonferenz der Bundestagsfraktion DIE LINKE stellte Rainer Kräuter fest: „Überstunden schaden nicht nur den Beschäftigten in der freien Wirtschaft, sondern auch denen im öffentlichen Dienst. Weiterlesen


Im Wahlkreis unterwegs

Rainers Wahlkampfmobil rollt

BP

Endlich! Das Wahlkampfmobil sieht wie ein Wahlkampfmobil aus und wird ab sofort im Wahlkreis 28 unterwegs sein - und manchmal auch in der Kreisstadt. Plakate an die Basisgruppen verteilen und selbst "an die Masten bringen", Zeitungen, Flyer und anderes Druckmaterial verteilen - an Helferinnen und Helfer und in die Briefkästen. Dann sind noch Infostände und Veranstaltungen geplant... Es gibt viel zu tun. Der Wahltag rückt unaufhaltsam näher... Weiterlesen


Sonderausgabe des Anstoß' zur Landtagswahl im Wahlkreis 28

Sicherheit ist wählbar! Der Direktkandidat im Wahlkreis 28 Rainer Kräuter im Interview Anschauen als pdf-Dokument Weiterlesen


Im Wahlkreis unterwegs

Zum Tag der Offenen Tür in den Heidecksburg Werkstätten Rudolstadt

Für den 16. Juli 2014 hatte das Lebenshilfewerk Ilmenau/Rudolstadt e.V. anlässlich des Tages der Offenen Tür in die Heidecksburg Werkstätten in Rudolstadt eingeladen. Im Fachgespräch wurden zahlreiche Informationen zu Werkstätten für behinderte Menschen im Allgemeinen und zur Arbeit der Werkstätten in Rudolstadt im Besonderen, vermittelt. Weiterlesen


Neu auf der Seite

28.11.2018: Überstunden schaden uns allen

20.11.2018: Hausrecht der Arbeitgeber hebelt Streikrecht nicht aus

14.11.2018: Gleiches Recht – auch für ehemalige Volkspolizisten in Thüringen

01.11.2018: Entfristungen im öffentlichen Dienst

29.10.2018: Wegweisendes Urteil des Bundesarbeitsgerichtes zu kirchlichen Arbeitgebern

27.10.2018: 100 Jahre 8-Stunden-Arbeitstag: Darf’s nun etwas weniger sein?

26.10.2018: „Thüringenplan. Für eine gute Zukunft unserer Schulen“ nimmt Gestalt an – Vereinbarungen zum Personalentwicklungskonzept von GEW, tbb und tlv sowie TMBJS unterzeichnet